Blausäulenlinie: Alle Anlagen wieder in Betrieb

Titelbild: 

Seit dem 31.07. drehen sich auf der Blausäulenlinie wieder die Windräder. Ein Unwetter hatte im Mai die Kabeltrasse freigelegt. Aus Sicherheitsgründen wurden alle drei Anlagen abgeschaltet. Jetzt liegt auf 400 m Länge ein neues Mittelspannungskabel.

 

Der Schaden befand sich auf einem unwegsamen Waldstück. Für die Bagger und Baufahrzeuge erwies sich die Anfahrt als schwierig. Trotzdem wurden ca. 3.200 Tonnen Material zügig verarbeitet, so dass die Anlagen eine Woche früher als geplant wieder in Betrieb gehen konnten.

 

Dass der Ausfall in den windarmen Sommermonaten stattfand, ist Glück im Unglück. Da alle drei Anlagen betroffen waren, entstand dennoch ein nicht unerheblicher Ertragsausfall. Derzeit laufen die Verhandlungen mit der Versicherung wegen einer Übernahme der Reparaturkosten und dem Ersatz für entgangene Erträge.